Strelec.si - Slovenski strelski forum

Full Version: 15.10.2005 - MATZENDORF/HÖLLES (Avstrija) - puška in pištola
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Tule spodaj je razpis / povabilo Avstrijskega strelskega kluba.
A1al ni prevoda, bom pa poskuA!al kaj organizirati...

[pre]
SPORTSCHAoTZENCLUB MATZENDORF/HA–LLES

E I N L A D U N G
Z U M
I N T E R N A T I O N A L E N
G R O S S K A L I B E R S C H I E S S E N
BEWERBE ZG3, ZG4, PP1,SSG Cup
----------------------------------------------------------------------------------
AM SAMSTAG; DEN 15.Oktober 2005
ORT: HEERESSCHIESSTA„TTE MATZENDORF/HA–LLES


ZEIT: Beginn 8.00 Uhr, NennschluAY 13.00 Uhr

MANNSCHAFT: Eine Mannschaft besteht aus 3 oder 4 SchA1tzen,
wobei die besten 3 gewertet werden. Die
Kombination muAY von ein und derselben
Mannschaft bestritten werden.

WERTUNG: Einzel- und Mannschaftswertung in jeder Disziplin
Kombinationswertung fA1r EinzelschA1tzen
und Mannschaften, die an allen 3 Bewerben teilnehmen Kombination der Bewerbe PP1, ZG3, ZG4

AUSWERTUNG: 1. Kaliberdorn des geschossenen Kalibers
2. Ringzahl
3. mehr 5-er,4-er,3-er, 2-er
4. Streukreis


PREISE: Einzel: 1. - 3. Platz Pokale, 4.+5.Platz Urkunden
Mannschaft: 1. - 3. Platz - Urkunden
Kombination: 1. - 3. Platz - Pokale
extra Damenwertung bei ZG 3
308- CUP 1. - 3. Platz – Pokale,4.+5.Pl. Urkunden

STARTGELD: Serie € 11,-- je Bewerb und Teilnehmer,
kein Nachkauf, kein Mehrpreis fA1r Mannschaften.

SIEGEREHRUNG: Im AnschluAY an den Bewerb

KANTINE: FA1r Ihr leibliches Wohl wird wie immer bestens
gesorgt

Wir freuen uns auf einen interessanten Bewerb mit zahlreicher
Beteiligung und verbleiben

mit SchA1tzengruAY
Kontaktadresse:
Rudolf Winkler
LobA¤ckerstrasse 61 , A-7000 Eisenstadt
E-Mail: [email protected]


P I S T O L E P P 1


Waffen: Dienstpistolen und Revolver, Gebrauchswaffen
- keine z.B. Glock 17L, P9S, Multikaliber etc.
- keine Kompensatoren, Laufgewichte
- keine Sportgriffschalen
- LauflA¤nge muAY der Grundwaffe entsprechen.

Abzug: Mindestens 1360 Gramm

Kaliber: .354 - .455

Visierung: offen, ohne optische Hilfsmittel

Scheibe: PPA-Scheibe, Ringe bis 10

SchuAYzahl: 25 m - 12 SchuAY in 2 Minuten
(falls nA¶tig mit Nachladen)

15 m - 12 x 1 SchuAY in je 2 Sekunden

10 m - 3 x 2 SchuAY in je 2 Sekunden

Anschlag: Stehend, beidhA¤ndig erlaubt, bei Start
LaufmA1ndung 45° abgesenkt.

Munition: HandelsA1bliche oder Wiedergeladene,
keine Wadcutter.

Hinweis: WaffenstA¶rungen gehen zu Lasten des SchA1tzen




SSG Kaliber .308-Cup


Entfernung: 200 m

Waffen: Alle Waffen im Kaliber .308, Einzel und Mehrlader

Visierung: Zielfernrohre , freie VergrA¶AYerung

Scheibe: BDMP-Scheibe Nr. 4, Zentrum 40 mm

SchuAYzahl: 20 WertungsschA1sse, Probe beliebig

Weiter Richtlinien wie bei ZG 3






ZIELFERNROHRGEWEHR Z G 3
==========================

Entfernung: 200 m

Waffen: Zielfernrohrgewehre, Vorderschaftbreite max. 76 mm
Max. Waffengewicht inkl. Zweibein, ohne ZF 8,5 kg

Abzug: frei

Kaliber: Kaliber von 222 bis 8 mm, auAYer 6mmPPC, 22PPC

Visierung: Zielfernrohre, VergrA¶AYerung frei,


Scheibe: BDMP Scheibe Nr. 4 (verkleinert), Zentrum 5-er
weiAY ist Durchmesser 40 mm.

SchuAYzahl: 20 WertungsschA1sse, Probe beliebig.

SchuAYzeit: 25 Minuten, inkl. Probe.

Anschlag. Liegend aufgelegt. Die Waffe darf vor dem AbzugbA1gel
auf einer LA¤nge von nicht mehr als 150 mm unterstA1tzt
werden. Die Verwendung einer herkA¶mmlichen
Benchrestauflage, sowohl am Vorderschaft als auch
Hinterschaft ist zulA¤ssig. Der Vorderschaft muAY sich
frei nach oben aus der Auflage herausnehmen lassen.
Die Verwendung eines herkA¶mmlichen Zwei- oder
Mehrbeines ist zulA¤ssig.

Munition: HandelsA1bliche oder Widergeladene.

Anzeige: Die Probe und WertungsschA1sse kA¶nnen mit Spektiv
beobachtet werden. Coachen und FunkgerA¤te sind
nicht erlaubt. Hilfeleistungen nur bei JungschA1tzen und Damen







ZIELFERNROHRGEWEHR Z G 4
==========================

Entfernung: 100 m

Waffen: In A–sterreich erlaubte halbautomatische Gewehre.
Abzug, Schaft und Kaliber mA1ssen der Serienwaffe
entsprechen, z.B. H&K SL 6, SL 7, Pasaurek-Sport-
kar., Marlin, FN, Seidler OA 15 , Steyr 77 zivil etc.
Aober die Zulassung entscheidet die Schiessleitung.

Abzug: Original

Kaliber: Zentralfeuer

Visierung: Zielfernrohr mit max. 10-facher VergrA¶AYerung

Scheibe: BDMP Scheibe Nr. 4, Zentrum 5 = 60 mm, 4 = 100 mm
3 = 140 mm, 2 = 180 mm.

SchuAYzahl: 20 WertungsschA1sse in 4 Serien zu je 5 SchuAY,
Probe beliebig

SchuAYzeit: Probe 5 Minuten, Wertung je Serie 8 Sekunden

Anschlag: Liegend am Vorderschaft aufgelegt, Schaftkolben
darf nur mit der blanken Hand unterstA1tzt werden

Munition: handelsA1bliche oder Widergeladene

Anzeige: Beobachtung mit Spektiv erlaubt

Hinweis: WaffenstA¶rungen gehen zu Lasten des SchA1tzen.
Spezielle SchieAYkleidung sowie Coachen und FunkgerA¤te
sind nicht erlaubt. Hilfeleistung nur bei JungschA1zten u. Damen


[/pre]
Avstrijsko strelsko tekmovanje se bo odvijalo v vasi blizu Dunaja, priblizno 2 uri voznje od Sentilja. [img]{SMILIES_PATH}/icon_mrgreen.gif[/img]

["A fear of weapons is a sign of an immature and sexually oppressed mind"
Sigmund Freud an introduction to physicology[sic] 1954?]
Bi A!el kdo gor?
Mene zanima, pa če A!e koga, naj se javi... [img]{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif[/img]
Kaj je na avstrijskih tekmah tako privlacnega (v primerjavi z tekmami organiziranimi v SLO), da bi si clovek zelel iti na njihove tekme?
Nimam pojma, A!e nisem bil na nobenem tekmovanju gor. Glih zato bi A!el mal pogledat... Pa da vidim kakA!ne pokalice imajo, kako dobri so oni in kje smo mi... [img]{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif[/img]